Suche
  • Südstadtstrolche

DEFTIGE GRÜSSE AUS DER KÜCHE


Hier findet Ihr Rezepte Eurer Lieblingsgerichte, direkt aus der Küche. Viel Spaß beim Nachmachen! Schickt uns gerne Bilder oder Videos von Euren Gerichten!

KINDERCHILI


Zutaten für ca. 4 Portionen:


800 g Rinderhackfleisch

2 große Zwiebel(n)

3 Zehe/n Knoblauch

2 EL Öl, zum Braten

1 Paprikaschote(n), rot

2 EL Tomatenmark, (2-fach konzentriert)

1 gr. Dose/n Tomate(n), (ca. 800 g), stückig

1 Dose Kidneybohnen, (480g)

1 Dose Mais, (200g)

500 ml Brühe

Cayennepfeffer

Paprikapulver

Chilipulver

Salz und Pfeffer

1 EL Kreuzkümmel


Die Zwiebeln abziehen, in Würfel schneiden und in einem tiefen Topf oder Bräter im Öl goldgelb anbraten. Hackfleisch zufügen, gut anbraten und Farbe nehmen lassen. Dabei ab und zu umrühren und das Hackfleisch zerkleinern.

Paprika putzen, in Würfel schneiden und zum Hackfleisch geben. Tomatenmark zufügen und etwas anrösten. Die Tomaten, den gepellten und zerkleinerten Knoblauch sowie Gewürze (Zucker, Salz, Pfeffer, Paprika, Tabasco, Kreuzkümmel, Chili oder Cayenne) zugeben. Allerdings lieber erst einmal etwas vorsichtiger würzen und gegebenenfalls nach der Kochzeit nachwürzen. Mit Brühe auffüllen und bei mittlerer Hitze 30 - 45 Minuten einkochen lassen, ist die Flüssigkeit verkocht, immer wieder Brühe angießen.

Kurz vor Ende der Garzeit Bohnen und Mais aus der Dose „befreien“, gründlich abspülen und zufügen. Diese nur kurz wenige Minuten mit garen. Anschließend alles noch einmal abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen.

CREMIGE KÄSESPÄTZLE


Zutaten für 2 Portionen:

500 g Spätzle, frische (Kühlregal)

1 große Zwiebel

100 ml Milch

50 ml Sahne

50 g Emmentaler oder Gouda, geriebener

1 EL Öl

Salz und Pfeffer

Ca.1 EL Gemüsebrühe, instant

etwas fein gehackte Petersilie

Röstzwiebeln

Die Spätzle nach Packungsangabe, zubereiten.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebeln darin goldbraun braten.. Milch und Sahne hinzufügen, aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Brühe nach Geschmack würzen. Dann den Käse einstreuen und schmelzen lassen. Nun die Spätzle hinzufügen und verrühren. Am Schluss mit Röstzwiebeln oder Petersilie bestreuen.

Dazu passt ein frischer Salat.


CREMIGE TOMATENSUPPE


Zutaten für 4 Portionen:

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

4 EL Olivenöl

650 g reife Tomaten oder Dosentomaten

2 EL Tomatenmark

600 ml Gemüsebrühe

Salz Pfeffer aus der Mühle

1 TL Honig

1 TL getrockneter Oregano

60 ml Schlagsahne (30 % Fett)

2 EL Crème fraîche (30 % Fett)

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. 2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch zugeben und 2–3 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.

Inzwischen Tomaten waschen, grob teilen, zu Zwiebel und Knoblauch geben und 10 Minuten dünsten. Tomatenmark einrühren, Brühe angießen. Mit Salz, Pfeffer, Honig und Oregano würzen. Bei mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln lassen.

Suppe pürieren, durch ein Sieb streichen. Suppe wieder in einen Topf geben, Sahne angießen und noch einmal aufkochen lassen. Basilikum waschen trocken schütteln. Suppe abschmecken, in tiefen Tellern anrichten und mit Basilikum, Crème fraîche und Olivenöl garnieren. Sofort servieren.

Dazu passt: Backerbsen oder Croutons

Croutons selber machen:

3 Scheibe/n Toastbrot

4 EL Butter


Das Toastbrot in beliebig große Würfel schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Toastbrotwürfel zugeben. Unter ständigem Wenden goldbraun braten.

Besonders gut passen diese schnell zubereiteten Croutons zu Blattsalaten und Cremesuppen.

FISCHBURGER


Zutaten für 4 Portionen:

4 Stk. Brötchen

12 Stk. Fischstäbchen paniert tiefgefroren

4 Blatt Salat

1 Zwiebel

1 Tomate

4 EL Remoulade

4 EL Joghurt

Fischstäbchen in der Pfanne braten, oder bei größerer Menge auch gern im Backofen backen.

Die Remoulade mit dem Joghurt mischen, evtl. mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Brötchen aufschneiden, Unterseiten mit Remoulade bestreichen. Salat waschen und trocken schütteln. Tomate waschen, in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.

Brötchen mit Fischstäbchen, Salat, Tomate und Zwiebel belegen und andere Brötchenhälfte darauflegen.

PIZZA MARGHERITA

Zutaten für 1 Backblech:

1/2 Würfel Hefe (20g)

4 EL Olivenöl

300g Mehl

300g Pizza-Tomaten (Tetrapack oder Dose)

Pfeffer, Salz

2-3 Stängel frische Kräuter (z.B. Thymian, Oregano oder Basilikum)

250g Mozzarella

Zuerst zerbröckelst Du die Hefe und verrührst sie mit 125ml lauwarmem Wasser. Dann kannst Du die Hefe zusammen mit dem Mehl, 1 TL Salz und dem Olivenöl in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig kneten. Der Teig muss anschließend zugedeckt ca. 45 Minuten ruhen, bis er etwa die doppelte Größe erreicht hat.

Währenddessen kannst Du schon den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Nach der Ruhezeit muss der Teig noch einmal gut durchgeknetet werden, bevor Du ihn schließlich rechteckig auf Backpapier ausrollen kannst. Danach passt er mit dem Papier perfekt auf ein Backblech.

Nun kommen die Kräuter an die Reihe. Wasche sie und tupfe sie trocken, bevor Du sie hackst. Dann kannst Du die Pizzatomaten mit den Kräutern verrühren, auf dem Teig verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Mozzarella schneidest Du in Scheiben, bevor Du ihn gleichmäßig auf der Pizza verteilst. Dein Meisterwerk muss nur 20 Minuten im Ofen (Mitte, Umluft 200 Grad) backen. Natürlich kannst Du diese Pizza auch mit beliebigen Zutaten belegen. Dass macht vor allem den Kindern auf der Geburtstagsparty Spaß.

PUTENCURRY MIT ANANAS


Zutaten für 4 Portionen:

500 g Putenbrust

1 Zwiebel oder Lauch

1 Dose Ananas

200 ml Sahne

100 ml Gemüsebrühe

3 EL Currypulver

250 ml Ananassaft

0,5 TL Chilipulver

Salz, Pfeffer aus der Mühle

6EL Öl

Speisestärke

Als erstes die Putenbrust in feine Streifen schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Putenbruststreifen portionsweise knusprig anbraten. Anschließend beiseitestellen.

Nun in die Pfanne die Zwiebelwürfel geben und andünsten. Currypulver, Chili dazugeben, anschließend mit der Brühe und den Ananassaft ablöschen.

Gewürfelte Ananas dazugeben und ein wenig aufkochen lassen. Langsam die Sahne einrühren. Unter Rühren so lange kochen (ca. 10 Min.), bis die Sauce dickflüssig wird. Evtl. mit Speisestärke ein wenig binden (eindicken).

Jetzt das Fleisch zurück in die Sauce geben und noch einmal aufkochen.

Als Beilage passt Reis sehr gut.

SPAGHETTI BOLOGNESE

Zutaten für 4 Personen:


100 g Möhren

100 g Stangen- oder Knollensellerie

1 große Zwiebel

400 g Rinderhackfleisch

2 EL Tomatenmark

200 ml Brühe

1 Dose(n) (850 ml) Tomaten

400 g Spaghetti

Salz, Pfeffer

Thymian, Basilikum

1 Prise Zucker

Möhren schälen, waschen. Sellerie putzen, waschen.

Zwiebel schälen. Alles in feine Würfel schneiden.

Hack unter Wenden ca. 10 Minuten in 2 EL Öl anbraten.

Nach ca. 6 Minuten Gemüsewürfel dazugeben. Tomatenmark unterrühren und kurz anrösten. Mit der Brühe ablöschen, und aufkochen. Tomaten dazugeben und mit dem Pfannenwender grob zerkleinern. Aufkochen und ca. 30 Minuten köcheln.

Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Thymian und Basilikum waschen, trocken schütteln. Blättchen, bis auf einige zum Garnieren, von den Stielen zupfen und hacken.

Unter die Soße rühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. 100 ml Nudelwasser abnehmen und unter die Soße rühren. Nudeln abtropfen lassen.

Anrichten und mit Kräutern garnieren.

TOMATENSOSSE „ MIRACULIX“


Zutaten für 2 Portionen:

2 Dose/n Tomaten, stückige (400 g-

Dosen)

2 Stange/n Staudensellerie

1 Zwiebel(n)

2 Zehe/n Knoblauch

1 TL Zucker

1 TL Meersalz 3 TL Gemüsebrühe (Bio), instant 2 TL Oregan 4 EL Olivenöl, extra nativ

2 EL Tomatenmark

Das Gemüse so klein wie möglich schnippeln (Würfelchen) und in gut 3 Esslöffel nativem Olivenöl andünsten.

Wenn das Gemüse ein bisschen weich geworden ist, die gestückelten Tomaten dazugeben. Mit Tomatenmark etwas andicken (nach Geschmack).

Dann das Ganze würzen mit ca. 1 Teelöffel Zucker, 1 Teelöffel Salz, 2 Teelöffel Oregano, 2-3 Teelöffel Bio-Gemüsebrühe.

Die soße ca. halbe Stunde auf niedrige Stufe köcheln lassen.

Soße reicht für ungefähr 500 Gramm Spaghetti.

WESTERNPFANNE

Zutaten für 4 Portionen:

400 g Pellkartoffeln

1 m.-große Gemüsezwiebel(n)

3 Zehe Knoblauch

200 g Rinderhackfleisch

150 g Bohnen, grüne, TK

1 gelbe Paprika

150 g Mais

250 g Kidneybohnen

50 g Tomatenmark

Ca. 100 ml Gemüse- oder Fleischbrühe

1 EL Butter oder Öl

Pfeffer, Salz

Die gepellten Kartoffeln in Stücke schneiden (Gulaschgröße) und beiseitestellen.

In einer Schüssel Salz, Pfeffer, Paprikapulver die passierten Tomaten und die Brühe mischen.

Ein wenig Öl in einer großen Pfanne erhitzen das Hackfleisch, die Zwiebeln, Chili, den Knoblauch hineingeben und anbraten bis das Hack durch ist. Nun die Bohnen, Paprika, Mais dazugeben und unter rühren ca.5 min. weiterschmoren lassen. Das Ganze mit der Tomatenmarinade ablöschen, alles gut verrühren und bei kleiner Flamme ca. 10 Min. köcheln lassen bis die grüne Bohnen gar sind. Zum Schluss, die gewürfelten Pellkartoffeln dazugeben. Eventuell mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Grüße von uns! Wir vermissen Euch

Eure Köche

Klaus und Sarah


0 Ansichten