Suche
  • Südstadtstrolche

SÜSSE GRÜSSE AUS DER KÜCHE


Hier findet Ihr Eure Lieblings-Süßspeisen zum Nachmachen. Schickt uns gerne Bilder oder Videos von Euren Kreationen! Viel Spaß Euch :)

FANTAKUCHEN


Zutaten für ein Backblech:

5 Ei(er)

150 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

350 g Mehl

1 Pck. Backpulver

125 ml Öl

175 ml Fanta

Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Öl und Fanta unterrühren.

Mehl und Backpulver mischen und ebenfalls vorsichtig unterrühren.

Ein Backblech einfetten und den Teig darauf glatt verstreichen. 25 Minuten bei 150° backen.

Den Kuchen auskühlen lassen.

FRUCHTCREME



Zutaten für ca. 8 Personen

500ml roter Fruchtsaft (100%)

1 Vanillepudding

250g Magerquark

500g griechischer Joghurt

250ml geschl. Sahne

20g Zucker


Den Saft mit dem Puddingpulver und Zucker verquirlen. Die Mischung unter Rühren zum Kochen bringen. Erkalten lassen.

Den Joghurt, den Quark und die geschlagene Sahne vorsichtig unterrühren.

Die Creme vor dem Servieren eine Stunde kalt stellen.

SCHOKOLADENKUCHEN

Zutaten für 1 Backblech:

Für den Teig:

450 g Weizenmehl

350 g Zucker

60 g Kakaopulver

2 TL Natron (Vorsichtig dosieren!!!)

1 P. Backpulver

2 TL Salz

2 TL Zimt

300 g Buttermilch, oder Sauermilch

130 g zerlassene Butter

75 ml heißes Wasser

4 Ei(er)

Für den Guss:

2 Tasse/n Puderzucker

3 EL Kakaopulver

3 EL zerlassene Butter

1 TL Vanillearoma

3 EL Kaffee, heiß, oder 6 EL heißes Wasser

Kokosraspel oder gehackte Nüsse

Teig:

Zuerst die trockenen Zutaten miteinander vermengen und dann die restlichen Zutaten zugeben. Alles vermischen (reicht mit einem Löffel). Die Masse in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Form geben und im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 25 Minuten backen.


Guss:

Puderzucker und Kakaopulver vermengen. Zerlassene Margarine, Vanillearoma und Kaffee oder Wasser dazugeben. Zu einer geschmeidigen Masse rühren und auf den noch warmen Kuchen geben. Dann die Kokosraspel über den Kuchen streuen.

KAROTTENKUCHEN

Zutaten für ein Blech:

370 g Karotten

250 g Mehl

5 g Backpulver

210 g Staubzucker

1 Pkg. Vanillezucker

0.5 Bio-Zitrone (Abrieb)

1 TL gemahlener Zimt

250 ml Pflanzenöl

4 Eier

180 g gemahlene Mandeln (alternativ:

Walnüsse)

Zubereitung:

Das Backrohr auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Karotten waschen, abtrocknen und fein raspeln.

Die Eier gemeinsam mit dem Staubzucker schaumig schlagen. Es soll eine hellgelbe, fluffige Masse entstehen. Dauert ca. 5 Minuten.

Anschließend das Öl langsam hinzugießen.

Die geraspelten Karotten, den Zitronenabrieb, den gemahlenen Zimt und die Mandeln dazugeben und unterrühren.

Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und zügig unter die restlichen Zutaten rühren. Nur so lange rühren, bis die Zutaten miteinander vermengt sind.

Den Teig gleichmäßig auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und für ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Stäbchenprobe durchführen.

Den Karottenkuchen aus dem Backrohr nehmen und vollständig auskühlen lassen.

MILCHREIS

Zutaten für 4 Portionen:


1 l Milch

1 Esslöffel Zucker

1 Vanilleschote

250 g Milchreis

1 Prise(n) Salz

Für das Topping:

4 Esslöffel Zucker

1 Teelöffel Zimt

Milch mit Zucker aufkochen. Vanilleschote längs aufschneiden und Vanillemark auskratzen. Schote und Mark zu der Milch geben. Du kannst auch einfach eine Packung Vanillezucker dazugeben.

Milchreis und Salz in die kochende Milch geben.

Milchreis bei schwacher Hitze unter gelegentlichem Rühren 25-30 Minuten quellen lassen. Vanilleschote entfernen.

Milchreis mit Zimt-Zucker-Mischung bestreut servieren.

Tipps:

Das richtige Mengenverhältnis von Reis zu Milch

Kurz und knapp: Auf 1 Teil Reis kommen 4 Teile Milch. Das heißt, du benötigst immer genau 4 Mal so viel Milch wie Reis. 250 g Reis werden also mit 1 Liter Milch gekocht.

Du magst es etwas flüssiger? Dann rühre nach und nach so viel Milch unter den fertigen Milchreis, bis dir die Konsistenz zusagt.

Wenn du den Milchreis in die kochende Milch gegeben hast, kochst du ihn zunächst kurz auf. Dann lässt du ihn bei geringer Hitze 25-30 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln, bis dir die Konsistenz zusagt. Oft wird dieser Vorgang auch „quellen lassen“ genannt.

Schokokuss-Himbeeren -Nachtisch

Zutaten für 4 Personen:

1 Becher Sahne

500 g Quark oder Joghurt

1 Pck. Vanillezucker

8 Schokoküsse

400 g Himbeeren etwas Puderzucker

Die Sahne steif schlagen. Die Schokoküsse vom Boden lösen. Den Quark oder Joghurt und Vanillezucker und Zucker gut verrühren. Die Schokoküsse, die Himbeeren und Sahne hinzufügen und nochmals leicht durchrühren.







Liebe Grüße von Euren Lieblingsköchen!

Wir vermissen Euch :)

Sarah und Klaus


22 Ansichten